Aktuelles

 

A U S  G E M E I N D E  U N D  K I R C H E

 

 

Adressenänderungen bitte ans Pfarramt

Es passiert immer wieder, dass Briefe als „unzustellbar“ wieder ans Pfarramt zurückgeschickt werden. Das ist schade ums Porto und zum Nachteil der Gemeindeglieder, die wir doch erreichen möchten. Darum bittet Pastor Pahlen darum, ihm doch Adressenänderungen (eigene oder die von Familienmitgliedern, die umgezogen sind) umgehend mitzuteilen. Am besten schriftlich oder per Email ans Pfarramt. Vielen Dank!

 

IMG_7350a

Ökumenischer Gottesdienst zum Buß- und Bettag

Am 20. November 2019 feiern die Christen im Südwest-Viertel und im Stadtteil Huttrop einen ökumenischen Gottesdienst unter Leitung der Pastoren Kreitz, Jentsch, Scholles und Pahlen. Er beginnt um 19:00 Uhr in der Ev. Auferstehungskirche (Manteuffelstraße 26/Ecke Steubenstraße).

 

Adventsfeiern und Heilig Abend

Zu den diesjährigen Adventsfeiern laden wir herzlich ein. Es wird ein gemütliches Beisammensein mit seiner je eigenen Prägung:

Am 1. Advent, 01.12., um 15:00 Uhr in Duisburg.

Am 2. Advent, 08.12., um 15:00 Uhr in Essen.

Am 3. Advent, 15.12., um 15:00 Uhr in Oberhausen.

Die Gottesdienste am Heilig Abend haben sich zeitlich etwas verschoben. Das bitten wir zu beachten. In Essen ist die Christvesper bereits um 15:30 Uhr und in Duisburg erst um 17:00 Uhr. Die Kollekten am Heilig Abend sind bestimmt für die Aktion „Brot für die Welt“.

 

Jubiläum: 60 Jahre „Brot für die Welt“

Im Advent 1959 begann eine besondere Weihnachtsgeschichte: Zum ersten Mal wurden deutschlandweit Spenden für die Aktion Brot für die Welt gesammelt. „Hunger nach Gerechtigkeit“ unter diesem Motto findet - wie im Vorjahr - auch die 61. Aktion statt.

Heute ist Brot für die Welt eine bekannte und große Organisation – sie arbeitet mit über tausend Partnerorganisationen in 97 Ländern zusammen.

Seit 1959 gelten drei Prinzipien für die Arbeit von Brot für die Welt:

  • Brot für die Welt unterstützt alle Menschen, die arm und ausgegrenzt sind, unabhängig von ihrer Religions-oder gar Konfessionszugehörigkeit.
  • Brot für die Welt setzt keine eigenen Projekte um, sondern arbeitet mit Partnerorganisationen zusammen, das sind vor allem einheimische Organisationen aus Kirche und Zivilgesellschaft.
  • Brot für die Welt leistet Hilfe zur Selbsthilfe und befähigt Menschen, ihre Rechte einzufordern.

In 60 Jahren konnte unzähligen Menschen geholfen werden, ihr Leben aus eigener Kraft
in eine bessere Richtung zu lenken. Danke, dass Sie Ihr Herz und Ihren Kopf anrühren
und „rütteln“ lassen! Wir können weltweit teilen, was wir haben. So machen wir die Welt
ein Stück gerechter. Unterstützen Sie unsere Aktion mit Ihrer Spende und Ihrem Gebet!

Nach: www.brot-fuer-die-welt.de

 

Musikalische Andacht zum Advent mit dem Collegium vocale

am Samstag vor dem 3. Advent, 14. Dezember um 17 Uhr

Das Collegium vocale hält in den letzten Jahren seine regelmäßigen Proben in der Regel in unserer Auferstehungskirche in Duisburg ab. Der Chor fühlt sich da sehr wohl und bedankt sich sehr herzlich für die großzügige Gastfreundschaft. Er möchte seinen herzlichen Dank gegenüber der Gemeinde gern musikalisch zum Ausdruck bringen und lädt die Gemeinde und ihre Gäste zu einer Andacht im Advent ein. Es erklingt adventliche Chormusik aus verschiedenen Stilrichtungen und Jahrhunderten.

Herzliche Einladung!

 

Bibelgespräch zur Predigt in Duisburg

Der Hausbibelkreis Duisburg hat bereits vorgeplant und neue Treffen vereinbart:

Am 22.11.2019 um 19:30 Uhr bei Familie Schlawne (Duisburg), Text: Mat. 25, 1-13.

Am 24.01.2020 um 19:30 Uhr bei Familie Matzke (Wesel), Text: Apg. 10,21-35.

Herzliche Einladung an alle, die schon vor dem Sonntag in den Predigttext schnuppern möchten.

 

Ökumenisches Bibelgespräch in Essen-Huttrop

Am 12.02.2020 trifft sich der ökumenische Bibelkreis wieder in Essen an der Ev. Auferstehungskirche. Wir lesen gemeinsam den Text: Hesekiel 2,1-10; 3,1-3, der am folgenden Sonntag als Predigttext behandelt wird.

 

Neues vom neuen Gesangbuch

Seit mehr als vier Jahren bin ich, was viele aus unseren Gemeinden ja wissen, Mitglied in der Gesangbuchkommission. Für den neuen Gemeindegruß wurde ich gebeten, einige aktuelle Infos zusammenzustellen:

Zunächst: Die Erstellung eines neuen Gesangbuchs ist ein langwieriger Prozess, der sich über viele Jahre erstreckt; das gilt für das sogen. „Gotteslob“ der katholischen Kirche, für das „EG“ der evangelischen Kirche und für alle anderen vergleichbaren Gesangbücher ebenfalls. Dies ist wichtig zu wissen! Es ist also keine Besonderheit in unserer Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche. Denn die meist gestellte – und ja auch nachvollziehbare – Frage lautet „Wann ist das Gesangbuch denn endlich fertig?“

Nun - wir gehen davon aus, dass es im Verlauf des nächsten Jahres erscheinen wird. Die eigentliche inhaltliche Arbeit an dem neuen Gesangbuch ist seit einigen Monaten abgeschlossen. Es ging dabei ja nicht nur um die – oft kontrovers diskutierte – Auswahl von Liedern, um Psalmen, um Introiten und Gottesdienstformen, sondern – da sich das Gesangbuch als eine Art „Lebensbuch“ versteht – um viel mehr: um Andachtsformen, Bekenntnisauszüge und z.B. Gebetstexte, die auch im Alltag helfen, den Glauben zu gestalten. 

Ich selber beschäftige mich aktuell insbesondere mit den Korrekturarbeiten an der digitalen Vorlage. Die Kommission ist ansonsten sehr intensiv damit beschäftigt, die Entscheidungen zum äußeren Erscheinungsbild zu fällen, also z.B. zur Größe, zum Papier, zum Umschlag, zu den Schriftarten, zum Notenbild. Dies wird mit einer in Hamburg ansässigen Agentur beraten.

Wichtig für die Gemeinden wird es sein, im Haushalt 2020 Geldmittel für die neuen Gesangbücher einzustellen.

So wird es im neuen Jahr die Möglichkeit geben, die Bücher per Subskription zu bestellen und, wie allgemein üblich, dann auch zu bezahlen. Folgende Preise sind derzeit im Gespräch: Normalgröße: 25 Euro (Subskriptionspreis: 20 Euro); Großdruck: 40 Euro (Subskriptionspreis: 32 Euro); Leder: 46 Euro (Subskriptionspreis: 40 Euro).

Über weitere Einzelheiten werden die SELK-Gemeinden rechtzeitig informiert.

Hans-Hermann Buyken

 

 

Lutherische Kirche | Aktuelles | Andacht | Gottesdienste | Veranstaltungen | Kirchbauverein | Festschrift | Theologisches | Warum SELK? | Geschichte | Kontakt | Impressum | Datenschutz |